Teil von  SELFPHP
Professional CronJob-Service

Suche

International PHP Conference


WebTech Conference


:: Anbieterverzeichnis ::

Globale Branchen

Informieren Sie sich über ausgewählte Unternehmen im Anbieterverzeichnis von SELFPHP  

 

:: SELFPHP Forum ::

Fragen rund um die Themen PHP?
In über 130.000 Beiträgen finden Sie sicher die passende Antwort!  

 
PHP Summit


Software Architecture Summit


:: Newsletter ::

Abonnieren Sie hier den kostenlosen SELFPHP Newsletter!

Vorname: 
Name:
E-Mail:
 
 
HTML5 Days


JavaScript Days


:: Qozido ::

Die Bilderverwaltung mit Logbuch für Taucher und Schnorchler.   

 



 
Silverlight – Light up the Web


   
Silverlight
   

Microsoft Silverlight

Silverlight – Light up the Web

Silverlight ist ein schlankes, plattform- und browserübergreifendes Plug-in für moderne Rich-Internet-Applications (RIAs) und .NET-basierte Multimedia-Erlebnisse im Web. Mit Silverlight haben Sie endlich die Möglichkeit Anwendungen zu entwickeln, die unabhängig von vorhandener Hardware, dem installiertem Betriebssystem und Browser laufen.

Windows Look and Feel im Web und auf dem Desktop - mehr als 60 Controls griffbereit

Moderne, dynamische Web-Applikationen arbeiten mit einer Vielzahl von Daten. Silverlight macht es extrem einfach, datengebundene Applikationen zu erstellen. Ob Datenbank, Webservice oder XML-Datei - die Prinzipien sind immer die gleichen und Funktionen wie Linq to XML oder .net RIA Services eröffnen Entwicklern ungeahnte Möglichkeiten wenn es um das Arbeiten mit Daten geht:

Zugriff auf Server-Daten mittels Web Services.
Interoperabilität mit SOAP und REST Web Services
Support für XML, JSON, RSS und Atom Formate.
LINQ (LINQ to XML, LINQ to JSON, LINQ to Entities)
Data Binding.
Zugriff auf ADO.NET Data Services.
Local File Save Dialog und Isolated Storage.
Einfache Anbindung an .NET, PHP und Java Backends.

Silverlight und Visual Studio erlauben Ihnen, Ihr bestehendes Know-How für Web-Applikationen einzusetzen. Silverlight basiert auf den selben Prinzipien wie andere .NET Technologien - durch die Verwendung der Microsoft .NET Framework Common Language Runtime (CLR) ist es möglich, denselben kompilierten Code auf dem Server sowie dem Client auszuführen. Dies reduziert die Entwicklungszeit und den Testaufwand erheblich.

Ganz gleich, ob die Silverlight-Anwendung installiert ist, oder einfach per Browser aufgerufen wird, bei jedem Start wird sichergestellt, dass der Client von der neuesten Version Ihrer Software Gebrauch machen kann.

Rich Internet Anwendungen

Das zweite Anwendungsgebiet von Silverlight sind ausgewachsene Rich Internet Anwendungen. Da Silverlight auf .NET basiert ist die Anwendungsentwicklung eine Stärke der Plattform und der Entwickler.

Online wie Offline - Verbinden Sie zwei Welten

Mit Silverlight können nun RIA Anwendungen per rechter Maustaste auch aus dem Browser herausgeholt werden und in das Startmenu verankert werden. Dabei wird eine Kopie der Anwendung und der Daten in einem geschützten Bereich auf dem System angelegt. Diese Installation wird auch automatisch aktualisiert.

Der Zugriff von solchen Out-Of- Browser Anwendungen ist weiterhin durch die Sandbox geschützt. Der Netzwerkstatus lässt sich durch die Anwendung abfragen, so dass Silverlight Anwendungen im Offline Fall Daten zwischenzeitlich in den geschützten Anwendungsspeicher auf der Festplatte ablegen können.

Verbesserter Designer - Developer Workflow

Die Zusammenarbeit zwischen Designern und Entwicklern verläuft leider nicht immer völlig problemlos. Ein großer Vorteil von Microsoft Silverlight ist es, dass Entwickler frühzeitiger in den Gestaltungsprozess eingebunden werden und iterativ mit den Designern zusammenarbeiten können.

Dies macht es für Sie als Entwickler deutlich einfacher und entspannter mit Designern zusammen zu arbeiten.

Neue Funktionen für ausgewachsene Rich-Internet Anwendungen auf Basis von .NET

  • Über 60 Controls (inkl. Sourcecode. Silverlight kommt "Out-of-the-Box" mit über 60 professionellen Controls - alle komplett "Skinning"-fähig und individuell modifizierbar, darunter Charting-Controls, neue Layout-Container (z.B. Dock und Viewbox), Listboxen mit Mehrfachauswahl, Dateisystemdialoge, sowie Datagrid, TreeView, AutoComplete und erweiterte Unterstützung für mehrseitige Anwendungen mit Navigationsfunktionen. Mitgeliefert werden außerdem neun professionelle Themes und der Sourcecode, so dass Entwickler und Designer diese nach Belieben anpassen können.
  • Themes und Skinning. In Silverlight können Entwickler ihre Anwendungen einfach mit Themes versehen, indem sie Stile verwenden, die zur Laufzeit ausgetauscht werden können. Themes/Stile können wie CSS voneinander abgeleitet werden.
  • Enhanced Control Skinning. Hinter dem Begriff Enhanced Control Skinning verbirgt sich die Möglichkeit Controls (Steuerelemente) außerhalb von Anwendungen zu halten. Dadurch wird es einfacher, individuelle Stile und Controlsets über verschiedene Anwendungen hinweg einzusetzen.

Erweiterte Funktionen zur Verarbeitung von Daten. Anbindung an komplexe Datenund die Verarbeitung derselben wird mit Silverlight deutlich einfacher.

  • Element-to-Element-Binding: Interfacedesigner verwenden häufig Binding zweiter Interfaceeigenschaften um intuitive Benutzeroberflächen zu schaffen. Silverlight erlaubt das Anbinden von Eigenschaften an CLR-Objekte und andere Interfaceelemente via XAML. Dadurch lassen sich sehr einfach Funktionen realisieren wie beispielsweise ein dynamischer Schieberegler zur Lautstärkenkontrolle eines Media Players.
  • Data Forms: Das Data-Forms-Control bietet umfangreiche Unterstützung für Funktionen wie Feldlayout, Validierung, Aktualisierung und Paging von Daten.
  • Funktionen zur Validierung von Daten erkennen automatisch falsche Eingaben und warnen den Anwender mittels integrierter Überprüfungs-Controls.
  • Unterstützung für Business Objects sowohl auf dem Client wie auf dem Server mit n-Tier Datenunterstützung ermöglichen komfortables Laden, Sortieren, Filtern und Paging von Daten, sowie deren Bearbeitung. Inklusive einem neuen integrierten CollectionView zur Ausführung komplexer Operationen mit Serverdaten. Die neunen .NET RIA Services (Preview/CTP) unterstützen dieses Feature serverseitig.

Schnell, schneller, Silverlight : Drastische Performanceverbesserungen. Diverse Funktionen und Optimierungen vorhandener Funktionen machen Silverlight zur schnellsten RIA-Runtime auf dem Markt.

  • Application Library Caching reduziert die Größe einer Anwendung indem das Framework auf dem Clientrechner zwischengespeichert wird, was die Darstellungsperformance deutlich steigert.
  • Binäres XML. Durch Komprimierung der Kommunikation mit dem Server wird die Geschwindigkeit mit der Daten übertragen werden drastisch gesteigert.
  • Raus aus dem Webbrowser und auf den Desktop: Die "Out of Browser-Funktionen" in Silverlight ermöglichen es, Silverlight -Anwendungen direkt auf den Windows-PC oder Mac herunter zu laden, inkl. Integration ins Startmenü oder den Programme-Ordner - ohne dass der Anwender dafür eine zusätzliche Runtime herunter laden muss. Silverlight-Anwendungen können außerdem erkennen ob eine aktive Webanbindung besteht und sich entsprechend verhalten.
  • Sicherheit durch Sandboxing. Basierend auf den bewährten Sicherheitsfunktionen des .NET-Frameworks laufen Silverlight-Anwendungen innerhalb einer sicheren Umgebung (Sandbox). Die Sicherheitseinschränkungen sind vergleichbar mit denen klassischer Online-Webanwendungen, d.h. Sicherheitswarnungen und Installationsaufforderungen entfallen größtenteils.
  • Simple und einfache Installation. Da Silverlight Anwendungen in einem eigenen lokalen Cache abgelegt werden und keine speziellen Administrationsrechte benötigen, ist die Installation schnell und einfach. Üblicherweise reicht ein einzelner Mausklick.
  • Auto-Update. Silverlight-Anwendungen können beim Start selbständig überprüfen ob eine neue Version verfügbar ist und sich gegebenenfalls aktualisieren.
  • Automatisches Erkennen einer Internetverbindung. Silverlight-Anwendungen können erkennen, ob eine Internetverbindung besteht und sich entsprechend verhalten, also beispielsweise Daten zwischenspeichern und bei der nächsten Verbindung übertragen.

Neues in Silverlight 4
 



© 2001-2014 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.deImpressumKontakt